INKaS zieht positives Fazit von EnergieEffizienz-Messe


INKaS-Technologien auf EnergieEffizienz-Messe

Ein Treffpunkt für Fachgespräche - der INKaS-Messestand auf der EnergieEffizienz-Messe.

22.09.2017 – 

Auch dieses Jahr konnte das INKaS-Netzwerk vielversprechende Kontakte auf der EnergieEffizienz-Messe vom 6. bis 7. September in Frankfurt knüpfen. Die Interessenten kamen überwiegend aus den Bereichen Industrie, Gewerbe und Wohnungsbau.

Für die INKaS-Netzwerkpartner lohnte sich die Beteiligung ebenso. Die Leitmesse bot über 2.000 Fachbesuchern den idealen Rahmen, um die neuesten Trends und Technologien im Bereich Energieeffizienz kennen zu lernen. Das Netzwerk zeigte eine Vielzahl seiner innovativen und erprobten Technologien aus den Bereichen: Energiespeichersysteme, Intelligentes Lastmanagement, Regenerative Kälte- & Energieerzeugung sowie Energieeffiziente Versorgungstechnik.  Wie schon im Vorjahr präsentierte sich INKaS auf seinem 80 m²-Stand als innovativer Anbieter ganzheitlicher energietechnischer Lösungen. Dazu zählten Absorptionskälteanlagen, Strohheizkessel, Wärmerückgewinnungs- systeme aus Abgasen, Energiegewinnung aus Niederdruckdampf und raumluftverbessernde Lüftungstechnologien.  

Der Messerundgang machte an beiden Messetagen am INKaS-Stand Halt, so dass Netzwerkmanager Florian Loosen die Möglichkeit hatte, das INKaS Netzwerk im Allgemeinen und speziell Einzellösungen wie z.B. ein Batteriespeichersystem vorzustellen. Auf großes Interesse stieß außerdem Loosens Vortrag zum Thema „INKaS-Smart Last – Neue Einnahmequellen für Blockheizkraftwerke (BHKWs) durch Pooling von Batteriespeichern“.  

Das Fazit des INKaS-Netzwerkmanagement und der beteiligten Netzwerkpartner fällt auch dieses Jahr positiv aus. Der Kontakt zu Planern, Energiemanagern und Geschäftsführern konnte auf der Messe aufgefrischt und ausgebaut werden. 


|
© abc | advanced biomass concepts